Dr. med. Sybille Freund

Praxis Dr. Freund | Physikalische Gefäßtherapie mit BEMER-Magnetfeld

Physika­lische Gefäß­therapie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

anläßlich der derzeitigen Corona-Epidemie haben wir ein paar wichtige Hinweise für Sie zusammengestellt.
Wir bitten um Beachtung!

Ihr Team der Praxis Dr. med. Sybille Freund

Physikalische Gefäßtherapie mit der Bemer-Magnetfeldmatte

Der Bemer ist eine Magnetfeldmatte, die mit Hilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße stimuliert. Die Matte ist in der EU als Medizinprodukt zugelassen.

Wie funktioniert der Bemer?

Jeder Mensch weiß, dass unser Herz mit jedem Schlag Blut durch unsere Gefäße pumpt, damit der Körper u.a. mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird. Weniger bekannt ist, dass auch die kleinen Blutgefäße selbst pumpen! Je älter wir aber werden und je kränker wir sind, desto seltener pumpen die kleinen Gefäße, was dazu führt, dass die Gewebe nicht mehr gut durchblutet werden. Positiv ausgedrückt: wenn die kleinen Gefäße wieder mehr pulsieren, wird der Körper
  • besser mit Nährstoffen versorgt
  • mit mehr Sauerstoff versorgt
  • besser entgiftet, weil „Abfälle“ besser entsorgt werden können
Stacks Image 11
Der Bemer kann mit Hilfe der Matte, einer entsprechenden Arm-Manschette, einem Applikator für einzelne Stellen des Körpers oder wie hier mit einer speziellen Lichtquelle eingesetzt werden.
In diesem Film werden die Auswirkungen des Bemers auf die kleinen Gefäße gezeigt:
Fit My Video Tag
Die verstärkte Pumpleistung der kleinen Gefäße hat aber noch einen anderen sehr, sehr großen Vorteil:
Der Körper fährt seinen Parasympathikus hoch! Was bedeutet das?
Die meisten Organe unseres Körpers werden durch zwei Teile des vegetativen Nervensystems gesteuert, die uns entweder in Alarmbereitschaft versetzen (der Teil, der das bewirkt, heißt "Sympathikus") oder uns regenerieren lassen (dieser Teil heißt "Parasympathikus").

Wenn der Sympathikus aktiv ist, bedeutet das:
Wir sind wach und aktiv, konzentrieren uns, arbeiten. Im schlimmsten Fall kann der Sympathikus so stark wirken, dass wir panisch werden oder höchst aggressiv etc.

Wenn der Parasympathikus aktiv ist, bedeutet das:
Wir sind entspannt, können verdauen, regenerieren. Die stärkste Ausprägung der parasympathischen Funktion im normalen Leben erleben wir im Schlaf.

Vergleichbar sind diese beiden System (im Extremfall) mit der Situation einer Stadt in Frieden und Krieg.
Während Friedenszeiten (Parasympathikus) leben die Menschen in der Stadt, kaufen ein (Nährstoff-, Sauerstoffzufuhr), bauen Häuser, organisieren ihren Alltag, so dass er funktioniert und können ihren Müll abtransportieren lassen (Entgiftung).
In Kriegszeiten (Sympathikus) dagegen herrscht Bedrohung, die Bevölkerung muss immer wieder in Bunker fliehen, die Versorgung mit Nährstoffen stagniert, der Müll wird nicht mehr abtransportiert, die Organisation funktioniert nicht mehr richtig. Im schlimmsten Fall übernehmen fremde Menschen die Stadt und unterdrücken die Bevölkerung (Immunsystemstörungen).

Dieses Bild dient nur der Veranschaulichung. Natürlich ist der Sympathikus nicht „böse“, ohne ihn könnten wir nichts leisten, nicht gut und schnell reagieren etc. Es kommt wie so oft auf die Balance an!
Heutzutage ist aber die Balance häufig zum Sympathikus verschoben - Menschen haben Stress und kommen in manchen Fällen gar nicht mehr zur Ruhe. Das macht krank!

Wenn wir nun die kleinen Gefäße aktivieren, wird auch der Parasympathikus aktiviert.

Wie fühlt sich das an?

Manche Menschen spüren nichts vom Bemer, außer dass sich ihre Beschwerden in der Folge häufig bessern. Andere nehmen ein Kribbeln wahr, Wärme, Entspannung. Sie erholen sich auf dem Bemer.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an, wir können Ihnen dann auch berichten, wann wir den Bemer mit welchem Erfolg eingesetzt haben und ob die Therapie zu Ihrer Situation passt.


Hier ein paar Studien zur physikalischen Gefäßtherapie (Bemer):

Schmerzen, Fatigue (Erschöpfung), Arthritis
BEMER Therapy Combined with Physiotherapy in Patients with Musculoskeletal Diseases/ A Randomised, Controlled Double Blind Follow-Up Pilot Study. - PubMed - NCBI.pdf

Erschöpfung bei Multipler Sklerose
Effect of BEMER magnetic field therapy on the level of fatigue in patients with multiple sclerosis/ a randomized, double-blind controlled trial. - PubMed - NCBI

Durchblutung, Schlaf und Schmerz
The effects of the "physical BEMER® vascular therapy", a method for the physical stimulation of the vasomotion of precapillary microvessels in case... - PubMed - NCBI

Schmerz
Physiother Theory Pract. 2018 Jul 9:1-9. doi: 10.1080/09593985.2018.1491661. [Epub ahead of print]
Bio-Electro-Magnetic-Energy-Regulation (BEMER) for the treatment of type I complex regional pain syndrome: A pilot study. Benedetti MG1, Cavazzuti L1, Mosca M2, Fusaro I1, Zati A1.